Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept

Darauf kommt es an

  • UNICA heisst einzigartig. Einzigartig ist jedes Kind, ausgestattet mit individuellen Gaben, Fähigkeiten und Charaktereigenschaften.
  • Im Vertrauen, dass Gott uns helfend zur Seite steht, begleiten wir unsere Schülerinnen und Schüler. Wir fördern ihre Begeisterungsfähigkeit, indem wir sie motivieren, ihre Entdecker- und Experimentierfreude einzusetzen um stets Neues zu lernen.
  • Die Basis unserer Pädagogik beruht auf dem christlichen Menschenbild und den Grundwerten Liebe, Geduld, Vertrauen, Freude, Fleiss und Ausdauer.
  • In kleinen Klassen und einer von gegenseitiger Rücksichtnahme geprägten Lernkultur soll das Kind die eigenen Gaben und Fähigkeiten kennen und schätzen lernen.

Der Einzelne zählt

  • Jede Schülerin und jeder Schüler, egal welcher Religionszugehörigkeit und Weltanschauung, ist bei uns willkommen.
  • Wir schaffen Raum für individuelles Lernen.
  • Unsere Schüler werden gezielt in ihren Stärken gefördert und in ihren Schwächen unterstützt.
  • Jedes Kind wird von einem Lerncoach oder einer Klassenlehrperson persönlich begleitet.

Damit Lernen gelingt

  • Wir fordern unsere Schülerinnen und Schüler heraus, ihre Stärken zu erkennen und effizient einzusetzen.
  • Wir ermöglichen selbstverantwortliches Lernen.
  • Wir fördern die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe in unterschiedlichen Leistungsniveaus mit hoher Flexibilität beim Niveauwechsel.
  • Wir organisieren ausserschulische Lernerfahrungen und spezielle Anlässe wie Exkursionen, Lager, Reisen, Projektwochen, Projekttage etc.
  • Wir bieten Schülerinnen und Schülern mit speziellen Bedürfnissen entsprechende Unterstützung gemäss unserem Förderkonzept an.
  • Wir legen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrpersonen.

In die Selbständigkeit hineinwachsen

  • Lernen erfordert häufig Durchhaltevermögen. Wir vermitteln unseren Schülerinnen und Schülern, dass Ausdauer zu Lernerfolg führt.
  • Wir leiten unsere Schülerinnen und Schüler zu Selbständigkeit und Beharrlichkeit an, z.B. im Lernatelier, bei Werkstattunterricht und Wochenplanarbeit…
  • In unserer Gesellschaft nimmt die mediale Umwelt eine zunehmend werteprägende Funktion ein. Wir helfen den Schülerinnen und Schülern mit Medien sinnvoll umzugehen und diese kritisch zu reflektieren.

Gemeinsam unterwegs sein

  • Beziehungen aufbauen, einander respektvoll begegnen und Konflikte fair austragen sind Fähigkeiten, die wir genau so fördern wie Lesen und Schreiben.
  • In unserer familiären Schulatmosphäre fühlen sich Kinder geborgen und angenommen. So können sie ihre intellektuellen Fähigkeiten vollumfänglich entfalten.
  • In den Pausen und beim Mittagstisch gibt es Freiraum zum Spielen, Reden und für Gemeinschaft.

Erfolgreich sein

  • Persönlichkeitsbildung (Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Konfliktfähigkeit, …) liegt uns genauso am Herzen, wie eine gute schulische Ausbildung.
  • Wir orientieren uns am kantonalen Lehrplan. Offizielle vergleichende Tests zeigen, dass die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler im Kantonsvergleich mehrheitlich überdurchschnittlich ausfallen.
  • Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Berufswahl und bereiten sie gezielt auf den Übertritt in weiterführende Schulen vor.
  • Wir bieten einen alltagsrelevanten Unterricht und bereiten unsere Schülerinnen und Schüler auf die Rechte und Pflichten des Erwachsenenlebens vor.
  • Gute Umgangsformen werden bei uns gepflegt.

Glauben und Leben

  • Die Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben auf biblischer Grundlage durchwirkt unseren Schulalltag.
  • Den Tag mit Gott beginnen, christliche Feste feiern, die Bibel entdecken, Miteinander auf Gott hören und mit ihm sprechen, das alles gehört zu unserem Schulalltag.
  • Uns besuchen regelmässig Menschen, die von ihrem Beruf und ihren Glaubens- und Lebenserfahrungen berichten.