Sekundarschule

Sekundarschule

Die Sekundarschule wird in drei Leistungsstufen (Niveau A, E und P) geführt. Die Eintrittsbedingungen und Inhalte entsprechen denen der öffentlichen Schulen des Kantons Basel-Landschaft. Jede Stufe bereitet die Kinder entsprechend ihren schulischen Leistungen auf den Lebensweg nach der Schule vor.

Niveau A

  • Niveau A will die Jugendlichen zu guten Leistungen ermutigen, indem Stärken und Schwächen begabtengerecht gefördert und unterstützt werden.
  • Die Jugendlichen werden in Bezug auf Charakter und Intellekt umfassend auf eine Berufslehre vorbereitet und bei der Berufswahl intensiv begleitet. Dies geschieht sowohl mit einem lebens- und praxisnahen Unterricht wie auch mit praktischen Anleitungen in Zusammenarbeit mit Firmen, zum Umgang mit der Berufswelt.

Niveau E

  • Niveau E bereitet die Jugendlichen schulisch wie auch in ihrem sozialen Umgang auf eine Lehrstelle mit erhöhten Anforderungen und/ oder auf den Übertritt in eine weiterführende Schule (BMS, WMS, FMS) vor.
  • Der Unterricht soll die Schülerinnen und Schüler herausfordern, ihr volles Leistungspotential abzurufen.

Niveau P

  • Niveau P bereitet Schülerinnen und Schüler für das Gymnasium oder andere weiterführende Schulen vor. Voraussetzung sind gute sprachliche und mathematische Fähigkeiten und eine hohe Leistungsbereitschaft.
  • Im ersten Jahr werden die Lernenden in den gleichen Fächern unterrichtet. Nach zwei Jahren können sie sich für das Schwerpunktfach Latein oder Mathematik entscheiden.