Geschichte

PIONIERZEIT «FCSL»

11. August 1997

Erster Schultag der Freien Christlichen Schule Liestal (FCSL) mit 12 Kindern der 1.-3. Primarklasse. Ihr Lehrer Fritz Giese und Pioniereltern feiern zusammen mit geladenen Gästen den gemeinsamen Start.
Fritz Giese war zuvor 30 Jahre in Peru als Lehrer und Gründer diverser christlicher Schulen tätig. In seiner neuen herausfordernden Aufgabe an der FCSL wurde er von seiner Frau Rosmarie tatkräftig unterstützt.

August 1998

Eröffnung des Kindergartens unter der Leitung von Frau Gaby Bärtschi. Frau Brigitte Meier kommt als neue Primarlehrkraft hinzu.
Die Schule wächst jedes Jahr um eine weitere Klasse.

August 2000

Eröffnung der Sekundarschule mit 15 Kindern im 6. Schuljahr.
Das angebaute Fabrikgebäude wird von der Stiftung «Good Samaritans» in ein schönes Schulhaus mit vier hellen, voll ausgestatteten Schulzimmern umgebaut. Mit einem grossen Fest werden die Räume eingeweiht.

DIE SCHULE WÄCHST WEITER UND QUALIFIZIERT SICH

August 2004

Pensionierung von Fritz Giese und Amtsantritt von seinem Nachfolger Stefan Kobelt als neuer Schulleiter. Unter seiner Führung wird die Sekundarstufe A ausgebaut.

August 2005

Eröffnung einer Spielgruppe einmal wöchentlich, integriert in den Kindergarten.

August 2006 und Mai 2008

Einführung eines Qualitätssicherungssystems (FQS) für die gesamte Schule.

Überreichung des FQS-Zertifikates des Schweizerischen Lehrerdachverbandes durch Herrn Dr. Stittmatter. Ein wichtiger Meilenstein der Schulgeschichte ist gelegt.

WECHSEL IN DER SCHULLEITUNG

August 2008

Übernahme der Schulleitung der FCSL durch Men Reinalter (ehemaliger Gymnasiallehrer der Freien Evangelischen Schule Schiers).
Ausbau des Mittagstisches durch ehrenamtliche Mütter als Köchinnen.

August 2010

Ausbau der Sekundarschule auf alle drei Niveaus A, E und P.

Das Leherteam wächst auf 20 voll-und teilzeitliche Lehrpersonen.

August 2015

Gemäss HARMOS Start des Schulsystems  6/3 (6 Jahre Primarschule, 3 Jahre Sekundarschule).
Einführung des neuen Förderkonzepts (siehe Förderkonzept unter Downloads).

NEUER NAME «UNICA» UND 20 JAHRE JUBILÄUM

August 2016

Start des Schuljahres 2016/2017 unter neuem Namen: UNICA Schule. Aufteilung der Schulleitung auf drei Instanzen: Gesamtschulleiter und Stufenleiter der Sekundarschule;  Stufenleiterin der Primarschule;  Geschäftsführerin.

September 2017

20-Jahre Jubiläum

Mit einem grossen Festakt wurde dieser spezielle Geburtstag gefeiert.

März 2018

Als gesamte Schule wurde das Musical Esther aufgeführt.

EINE ETABLIERTE SCHULE IN LIESTAL

September 2020

Die UNICA Schule hat einen Stand am Stadtfest in Liestal. Mit ein paar Liedern aus dem Musical «Annie» darf die Schule sogar die Festbühne eröffnen! Es gibt viele gute Gespräche.

Ebenfalls im September findet der Kindertag statt. Wieder wird die UNICA Schule eingeladen und darf Kinder-Spiele auf dem Gitterli anbieten.

Dezember 2019

LEGO® STADT-PROJEKT ist während drei Tagen im Schulhaus. Die gesamte Schule – vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe – bauen zusammen eine riesige Stadt und zeigen es am Ende den Eltern. Ein ganz toller Anlass!

März 2020

Innerhalb von einem Tag wurde der gesamte Schulbetrieb auf «Fernunterricht» umgestellt – das bewährte Lehrerteam meistert gemeinsam die Corona-Lockdown-Zeit und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine reibungslose Weiterführung der Schule.

NEUE IDEEN

Juni 2020

Im Juni wurde der «Stab» übergeben: neu übernimmt Carlos Peter die Gesamtschulleitung und die Sekundarstufe. Ulrike Felber arbeitet weiterhin als Primarstufenleiterin. Ergänzt wird das Leitungsteam von einer Sekretärin, einem Buchhalter und einer Projektleiterin.

Bei der Stabübergabe waren vier Generationen von Schulleitern anwesend!

März 2021

Ein neues Schulmodell ergänzt das bisherige Schulangebot: das UnicaFlex Modell!

Schule an der Schule und Schule an einem ausserschulischen Lernort!